Erzählungen des Talmuds

Man soll grüßen – Berachot 6b

Chelbo hat im Namen des Rab Huna gesagt:
Jeder, welcher von seinem Nächsten weiß, dass er gewohnt ist, ihn zu grüßen, soll diesem mit dem Gruß (Schalom) zuvorkommen, wie es heißt 01:
»Suche den Gruß (Frieden – Schalom) und jage ihm nach.«
Wenn er ihn aber grüßt und er erwidert ihm den Gruß nicht, so wird er ein Räuber genannt, wie es heißt 02:
»Denn ihr habt den Weinberg abgeweidet, der Raub des Armen 03 ist in euren Häusern.«

Anmerkungen

  1. Tehillim 34, 15[]
  2. Jeschajahu 3, 14[]
  3. weil der Arme nichts anderes anbieten kann als einen Gruß[]