Autor: Chajm Guski

Tischa beAv und die drei vorausgehenden Wochen

Argentinien ist Heimat der größten jüdischen Gemeinden Lateinamerikas. Sieben Stockwerke hatte das Gebäude der »Asociación Mutual Israelita Argentina« (AMIA) in Buenos Aires, ein Gemeindezentrum für die Juden der Stadt. Am 18. Juli 1994 wurde ein Lieferwagen in den Eingangsbereich der AMIA gesteuert,

Schawuot – Hochzeit des Volkes Israel

Schawuot ist nicht nur das »Fest der Erstlingsfrüchte« wie es in der Torah genannt wird, sondern auch das »Fest der Torah-Gebung« – Mattan Torah -, denn an Schawuot wurde die Torah von G-tt durch Mosche an das Volk gegeben. Die Israeliten vollendeten nun die physische Freiheit von Pessach durch die geistige von Schawuot – die Torah wird ohne Bedingungen angenommen.

Liste der Sedarim der Torah

Im Land Israel war die Torah in 153 Sedarim (Abschnitte) eingeteilt. Diese 153 Sedarim wurden im Verlauf von etwa 3 Jahren gelesen (Megillah 29b). Zudem dienten sie vor der Einführung von Kapiteln (die aus der christlichen Tradition stammten) zur Strukturierung des Torah-Textes.