Schawuot

Schawuot ist nicht nur das „Fest der Erstlingsfrüchte” wie es in der Torah genannt wird, sondern auch das „Fest der Torah-Gebung“ – Mattan Torah -, denn an Schawuot wurde die Torah von G’tt durch Mosche an das Volk gegeben.
Die Israeliten vollenden nun die physische Freiheit von Pessach durch die geistige von Schawuot – die Torah wird ohne Bedingungen angenommen.

  • Schawuot – Hochzeit des Volkes Israel Schawuot ist nicht nur das »Fest der Erstlingsfrüchte« wie es in der Torah genannt wird, sondern auch das »Fest der Torah-Gebung« – Mattan Torah -, denn an Schawuot wurde die Torah von G-tt durch Mosche an das Volk gegeben. Die Israeliten vollendeten nun die physische Freiheit von Pessach durch die geistige von Schawuot – die Torah wird ohne Bedingungen angenommen. mehr…
  • Schawuot – Fest der Torahgebung Schawuot, das Wochenfest, ist das zweite der drei Wallfahrtsfeste, an dem die Menschen zur Zeit des Tempels in Jeruschalajim dorthin pilgerten um die erste Ernte zu opfern. mehr…
  • Das Argument Saadias Gaons gegen die Karäer über das Omer-Opfer in Joschua 5,11 Ab wann soll das Omeropfer dargebracht werden? Da das Datum von Schawuot davon abhängig ist, ist diese Diskussion über die Vorschrift aus dem 3. Buch Mosche 23,15 keine unwichtige. Die Karäer haben hier eine andere Auffassung als das rabbinische Judentum. mehr…

Volltexte