Alle Artikel in: Schawuot

Schawuot ist nicht nur das „Fest der Erstlingsfrüchte” wie es in der Torah genannt wird, sondern auch das „Fest der Torah-Gebung“ – Mattan Torah -, denn an Schawuot wurde die Torah von G’tt durch Mosche an das Volk gegeben.Die Israeliten vollenden nun die physische Freiheit von Pessach durch die geistige von Schawuot – die Torah wird ohne Bedingungen angenommen.

Schawuot – Fest der Torahgebung

Schavuoth, das Wochenfest, ist das zweite der drei Wallfahrtsfeste, an dem die Menschen zur Zeit des Tempels in Jeruschalajim dorthin pilgerten um die erste Ernte zu opfern. Während an Pessach die erste Gerstenernte und an Sukkoth die erste Früchteernte dargebracht wurde, handelte es sich an Schavuoth um die erste Weizenernte, die in Form zweier Brote als neue Gabe mittels einer schwingenden Gebärde hingegeben wurde. So ist denn der andere Name des Festes Yom haBikkurim, der Tag der Erstlinge, auch Yom haOatzir, der Tag des Getreideschnittes.

Schawuot – Hochzeit des Volkes Israel

Schawuot ist nicht nur das „Fest der Erstlingsfrüchte“ wie es in der Torah genannt wird, sondern auch das „Fest der Torah-Gebung“ – Mattan Torah -, denn an Schawuot wurde die Torah von G’tt durch Mosche an das Volk gegeben.Die Israeliten vollenden nun die physische Freiheit von Pessach durch die geistige von Schawuot – die Torah wird ohne Bedingungen angenommen.