Autor: Chajm Guski

Menachem Mendel Schneerson

Menachem Mendel Schneerson (geboren am 18. April 1902 in Nikolajew, Ukraine; gestorben am 12. Juni 1994 in New York) war von 1950 bis zu seinem Tod »der Rebbe« der Chabad-Bewegung. Menachem Mendel Schneerson war der älteste Sohn des Kabbalisten und Rabbi Levi Jizchak,01 der von 1909 bis 1937 die Gemeinde von Jekaterinoslaw als Rabbiner leitete, und der Rebbetzin Chana Schneerson02. Er wuchs gemeinsam mit zwei jüngeren Brüdern auf. chabadgermany.org, Sein Leben http://www.chabadgermany.com/library/article_cdo/AID/522982 [↩]chabad.org http://www.chabad.org/library/article.asp?AID=133645 [↩]

Tefilin

Praktische Anmerkungen zum Tragen der Tefilin: Wie man sie trägt, wie man sie anlegt, wann man sie trägt und wie man mit ihnen umgeht. Hier lernt man auch die notwendigen hebräischen Begriffe kennen.

Raschi

Schlomo Jizchaki, auch Schlomo ben Jizchak, Schelomo ben Isaak oder Salomo ben Isaak, (hebräisch רבי שלמה יצחקי), meist jedoch Raschi (hebräisch רש״י) genannt, ein Akronym für Rabbi Schlomo ben Jizchak (geboren 1040 in Troyes; gestorben am 5. August 1105 ebenda) war ein französischer Rabbiner und maßgeblicher Kommentator des Tanach und Talmuds.